Gestestet: Whisky selber machen mit Brilliant Infusion

Whisky selber machen mit Brilliant Infusion

Viele Menschen gönnen sich nach einem anstrengenden Arbeitstag ein Glas guten Whisky. Die Auswahl auf dem Markt ist gigantisch und deshalb findet man auch für jeden Geschmack die passende Sorte. Es gibt aber eine Sache, von der Träumen viele Whisky-Fans auf der ganzen Welt. Das eigene Whiskyfass, bei dem man selbst entscheidet wann der Reifeprozess beendet ist und die Abfüllung erfolgen kann.

Dieser Wunsch ist nicht nur sehr kostspielig. Er ist auch mit sehr viel Aufwand verbunden. Darum habe ich mich mal nach Alternativen umgesehen. Vor allem, weil ich leidenschaftlicher Bourbon-Trinker bin und es auf dem deutschen Markt nicht annähernd so viele Bourbons wie Scotchs gibt.

Individueller Whisky für den Selbstversuch

Bei meiner Recherche bin ich auf das Brilliant Infusion Whisky Infusion Set* gestoßen. Ohne große Vorkenntnisse soll man damit auf der mitgelieferten Spirituose einen köstlichen Whisky machen können. Für mich war dabei wichtig, dass man sowohl Scotch als auch Bourbon kreieren kann. Das war für mich ausschlaggebend für den Kauf.

Weil das Paket Alkohol enthalten hat, musste ich es in der Postfiliale abholen. Die Herausgabe erfolgte nur an mich persönlich gegen Vorlage des Personalausweises. Wer diesen Aufwand vermeiden möchte, der kann auch ein Set ohne Alkohol bestellen. Diesen kann man dann vor Ort selber besorgen

Brilliant Infusion Set Whiyky Tasting 1

Der erste Eindruck: Das hat alles Hand und Fuß

Beim Öffnen des Paketes fand ich alle versprochenen Zutaten gut und übersichtlich verstaut vor. Die mitgelieferte Anleitung bietet einen kurzen Ausflug in die Welt des Whiskys. Das war für mich eine gute Hilfe um zu verstehen welche Faktoren normalerweise Einfluss auf den Geschmack des gereiften Produktes haben.

Der zweite Teil der Anleitung widmet sich der Zubereitung eines oder mehrerer eigner Whiskysorten. Alles ist anschaulich mit Mengenangaben erklärt. Wer sich ein paar Minuten für das Lesen Zeit nimmt, der kann nichts falsch machen. Ich habe mich für die Verwendung der Bourbon Grundessenz entschieden.

Anleitung Whisky selber machen

Es geht los: Wie viel Holz sollte ich nehmen

In der ersten Runde habe ich drei verschiedene Bourbon angesetzt Nach Zugabe der Essenz habe ich jeweils rund ein Drittel der Holzsorten French Deep Intense Toast, American Hard Dark Toast und American Vanilla Sun Toast hinzugefügt. Ich habe bewusst beim ersten Versuch keine Holzarten miteinander vermischt, weil ich den puren Geschmack erfahren wollte. Weil ich nur rund ein Drittel der mitgelieferten Spirituose verbraucht habe, stehen mir noch weitere Versuche bevor. Da werde ich dann auch mutiger werden.

Die kleinen Flaschen habe ich im Küchenschrank verstaut. Dort herrscht eine konstante Temperatur und sie sind vor Tageslicht geschützt. Natürlich habe ich jeden Tag nach meinen Whiskys gesehen und auch daran gerochen. Ich konnte sehr gut beobachten wie die Farbe immer dunkler wurde. Und auch der Geruch wandelte sich von einem Brand, der für mein Empfinden ziemlich billig roch, zu dem typischen Geruch eines amerikanischen Bourbon Whisky.

Brilliant Infusion Set Whiyky Tasting 8

Der erste Test – Mein Whisky Tasting

Nach der empfohlenen Mindestreife von einer Woche musste ich unbedingt probieren. Ich konnte schon sehr gut die Unterschiede zwischen den drei Holzsorten herausschmecken. Allerdings war der Geschmack noch nicht sehr intensiv. Darum stellte ich die drei Gläser wieder in den Schrank und testete nach einer weiteren Woche erneut. Diesmal schmeckte mir das Ergebnis schon deutlich besser. Die erste Sorte wurde mit dem mitgelieferten Filter gereinigt und in die Flasche gegeben. Die anderen beiden Sorten blieben noch weitere 7 Tage im Schrank.

Die Wartezeit hat sich gelohnt. Das Ergebnis nach drei Wochen war sehr lecker. Von dem anfänglichen Spritgeruch ist nichts mehr geblieben. Auch geschmacklich bin ich sehr zufrieden mit meinen ersten Eigenkompositionen. Eine davon haben ich an einem Kollegen zum Probieren gegeben. Er war erstaunt welch intensiver Geschmack mit den einfachen Mitteln zu erzielen war.

 

Mein Fazit zum Brilliant Infusion Whisky Set 

Das Infusion Set von Brilliant Infusion erfüllt zwar nicht den Traum des eigenen Fasses im Keller. Aber es hat mir viel Freude bereitet selbst einen Whisky zu gestalten. Für den regelmäßigen Genuss ist das aber nicht geeignet. Um einen speziellen Whisky zu einem besonderen Anlasse zu kreieren aber perfekt geeignet.

Auch als Geschenk für Whiskyfans halte ich das Set für eine prima Idee. Es ist eine spannende Herausforderung mit den verschiedenen Zutaten und dem Faktor Zeit ein einmaliges Getränk zu erschaffen. Dieses lässt sich dann beim nächsten Zusammenkommen gemeinsam genießen.

BRILLIANT INFUSION | Komplettes 3 in 1 DIY Whisky-Tasting Probier-Set | Hochwertiges...
34 Bewertungen
BRILLIANT INFUSION | Komplettes 3 in 1 DIY Whisky-Tasting Probier-Set | Hochwertiges...*
  • 🥃 EXKLUSIVE ZUTATEN - 4 Hölzer & 2 Essenzen ermöglichen dir, unterschiedlichste Whisky...
  • 🌍 ERLEBE DEINE WHISKYWELTREISE - Deine persönliche Broschüre schenkt dir wertvolles...
  • ✅ 3 IN 1 - Kreiere in unzähligen Varianten dein selbst gemachtes Meisterwerk in einer...