Kalter Trend: Cold Brewed Kaffee – DRIPSTER Cold Brew Dripper

Cold Brewed Kaffee - DRIPSTER Cold Brew Dripper

Schon im 17. Jahrhundert ließen Japaner ihren Kaffee lange im kalten Wasser ruhen. Heute gibt es in Japan den Kyoto-Kaffee, der einem kalten Filtertropf-Kaffee entspricht. Andere Quellen berichten über niederländische Handlungsreisende, die zur selben Zeit unterwegs in Asien ihren Kaffee kalt aufgossen, weil kein heißes Wasser zur Verfügung stand. Der Kaffee war einfacher zuzubereiten, leichter zu transportieren und in der Hitze auch angenehmer zu trinken.

Kaffee-Trend aus dem 17. Jahrhundert – Cold Brewed Kaffee

Heute haben wir fast immer die Möglichkeit, heißes Wasser zu bekommen. Warum wurde Cold Brew also zum Trend? Durch das Aufgießen mit kalten Wasser verbleiben die Bitterstoffe im gemahlenen Kaffee. Das fertige Getränk schmeckt mild und aromatisch und schont dem Magen.

Cold Brew entspricht dem neuen, modernen und bewussten Lebensstil. Anstatt etwas nur zu konsumieren, wird selbst etwas hergestellt. Die Zutaten sind minimalistisch, dagegen sind Wartezeit und Geduld gefragt. Die erforderliche Zubereitungszeit wird durch den erwarteten Genuss mehr als aufgewogen.

Cold Brewed Kaffee ist ein leckerer und gesunder Trend für Kaffee-Genießer
Cold Brewed Kaffee ist ein leckerer und gesunder Trend für Kaffee-Genießer. / © StockSnap / pixabay.com

Cold Brew Coffee wird nicht gebrüht, sondern mit kaltem Wasser aufgegossen. Dann muss er bis zu 12 Stunden ziehen, um seine Stärke und sein Aroma zu entfalten. Geduld ist also gefordert. Fertig zubereitet ist der Kaffee bis zu 2 Wochen im Kühlschrank haltbar. Das neue Trendgetränk des Sommers kann einfach zubereitet werden.

Ein Rezept für Cold Brew

100g grob gemahlener Kaffee (möglichst frisch gemahlen) kommt in ein geeignetes Gefäß und wird mit 1l kalten Wasser aufgegossen, abgedeckt und muss nun für 12 Stunden ziehen. Anschließend wird das Getränk durch einen Handfilter vom Kaffeepulver befreit. Dabei geht eine kleine Menge Flüssigkeit verloren, die anschließend wieder zugefügt werden kann.

Der Kaffee enthält durch diese Art der Zubereitung nur minimal Bitterstoffe und schmeckt sehr mild und angenehmen fruchtig. Der Genuss dieses Kaffees ist entsprechend auch magenschonender. Die anregenden Eigenschaften des Kaffees bleiben erhalten. Abschließend kann man Eiswürfel, Crushed Ice, Milch, Sahne oder Eis nach Geschmack dazugeben.

Edle Zubereitung mit dem DRIPSTER Cold Brew Dripper

Der Kaffeebereiter DRIPSTER Cold Brew Dripper vereinfacht die Zubereitung auf angenehme Weise. Durch den enthaltenen Edelstahlfilter entfällt der zusätzliche Schritt des Filterns bei der Zubereitung. Der Wassertank besteht aus BPA-freiem Kunststoff, der Kaffeebehälter aus PYREX-Markenglas.

Über ein Ventil ist die Regulierung der Tropfgeschwindigkeit möglich. Das Gerät fasst 600ml und eignet sich daher in erster Line für Singles und Wenigtrinker.
Das Gerät sieht hochwertig und modern aus und eignet sich auch gut als Geschenk. Durch den attraktiven Preis des Drippers fällt die Kaufentscheidung nicht schwer.

Angebot
DRIPSTER Cold Brew Dripper (4 Tassen / 600ml), Cold Drip Coffee Maker für kaltgebrühten...*
  • KEIN KALTER KAFFEE: Cold-Brew-Coffee schmeckt fruchtig-süß, ist sehr bekömmlich und enthält...
  • COLD-DRIP-COFFEE gilt als beste Form der Cold-Brew-Zubereitung. Denn im Vergleich zur...
  • DRIPSTER ist Deutschlands beliebtester Cold Brew Dripper: Bekannt aus und getestet von welt.de,...

Fazit

Die Möglichkeit der einfachen Zubereitung einer kleinen Menge Cold Brew einfach über Nacht macht ein langes Abwägen von Vor-und Nachteilen überflüssig. Jeder kann einen Versuch wagen und sich bei Gefallen für den Kauf eines Cold Brew Drippers entscheiden. Wenn es draußen wieder kalt wird, können wir den Kaffee auch wieder für eine Weile heiß aufgießen.

Der DRIPSTER Cold Brew Dripper ist eine ausgefallenes Geschenkidee für Männer!