Besser zelten – Feldbett statt Luftmatratze

Besser campen - Feldbett statt Luftmatratze

Ursprünglich für den Einsatz beim Militär konzipiert, erfreuen sich Feldbetten heute nicht nur dort ungebrochener Begeisterung. Längst haben sie auch den Campingmarkt im Sturm erobert. Obwohl der erste Einsatz entsprechender Betten nicht genau datiert werden kann, so kamen sie doch von jeher vorwiegend bei Offizieren und in Lazaretten zum Einsatz, was bereits viel über ihre Qualitäten belegt. Die Eigenschaften die das Feldbett dabei zur idealen Lösung für Soldaten im Krieg, dem gemeinten „Feld“ machten, gelten schließlich in ähnlicher Ausprägung auch bei Ausflügen mit Freunden oder Familie.

Platzsparend unterzubringen, vergleichsweise leicht, dennoch vielseitig und zudem extrem belastbar – all diese Eigenschaften bieten Feldbetten ihren Nutzern. Kein Wunder also, das diese klaren Vorteile gegenüber den oftmals gebräuchlicheren Lösungen wie Luftmatratze oder Liege nicht nur im direkten Vergleich zu überzeugen wissen. Gerade die Kombination aller genannten Eigenschaften macht sie insbesondere bei anstrengenden Trips oder gesundheitlichen Vorbelastungen zu einer idealen Ergänzung der Campingausrüstung.

Feldbett beim Campen

Einfach aber genial – Die Konstruktion eines Feldbetts

Ein mit Stoff bespanntes Gestell bietet eine nachgiebige und dennoch extrem belastbare Liegefläche auf der man sich auch bei rauen Untergründen, entsprechend angenehm ausstrecken kann. Was zunächst kaum möglich klingt, macht das Feldbett mit einfachen Mitteln möglich. Dabei wurde dieses Gestell ursprünglich noch aus Holz zusammengesteckt und Baumwollstoffe oder Segeltuch für die Bespannung genutzt. Heute ist vielmehr Aluminium oder Stahl als Werkstoff etabliert und die Bespannung ist zumeist aus Polyester gefertigt. Dabei lehnen sich die meisten Modelle an die Konstruktion des amerikanischen Militärmodells an. Dessen Faltmechanik erlaubt einen Aufbau aus lediglich drei Einzelteilen.

Während die Kreuzförmigen Standstreben und die daran befestigten Seitenteile eine Einheit mit der Bespannung bilden, müssen lediglich die beiden Streben an Fuß- und Kopfseite eingespannt werden. Die dabei aufzubringende Kraft lässt sich übrigens am besten mit einer zusätzlichen Strebe oder einem vergleichbaren Hebel aufbringen. Aufgrund dieser einfachen Konstruktion lässt sich ein entsprechendes Feldbett mit etwas Übung sogar in unter einer Minute an nahezu jedem Ort aufbauen. Die oftmals erhältlichen optionalen Zubehörteile wie Mückenschleier oder mit Riemen zu befestigende Auflagen erhöhen den Komfort bei Bedarf zudem enorm.

Bestseller Nr. 1
Grafner XL Feldbett mit Transporttasche, belastbar bis 150 kg, bequemes 600D Oxford-Gewebe...*
  • STABIL: Hochwertige Ausführung mit massivem Rahmengestell aus solidem Stahlrohr, verstärkt...
  • BEQUEM & STRAPAZIERFÄHIG: Auf dem äußerst reißfesten und feuchtigkeitsbeständigen...
  • UNVERZICHTBAR: Optimal für lange und kurze Ausflüge in der Natur: Beispielweise beim Angeln,...

Liege, Luftmatratze & Co.

Die verfügbaren Alternativen sind zahlreich, können bei genauerer Betrachtung jedoch alle nicht mit den Möglichkeiten eines Feldbetts mithalten. Während die meisten Modelle mit etwa 4 bis 5 Kilogramm Gewicht aufwarten, ist die maximale Belastbarkeit nur in den seltensten Fällen unterhalb von 150 kg angesiedelt. Leichtere sowie schwerere Modelle sind jedoch ebenfalls erhältlich und bieten entsprechend sogar Tragfähigkeiten von bis zu 260 kg. Da sich auch die Liegefläche bei meist 70 cm Breite im Umfeld von 2 m Länge bewegt, bieten die Betten auch großen und schweren Menschen eine komfortable Ruhestätte. Somit ist ein Rückenschonendes Liegen möglich und nach einer Nacht auf dem Feldbett erwacht man für gewöhnlich deutlich entspannter als bei den erhältlichen Alternativen.

Da dabei die Preispanne für die Anschaffung bereits bei etwa 50 Euro beginnt, lohnt sich eine Investition in einen derartig langlebigen Ausrüstungsgegenstand. Wer sehr gute Qualität zum fairen Preis haben möchte, der sollte mal im Bundeswehr Shop vorbeischauen. Der größte Vorteil von Feldbetten liegt jedoch in deren Standhöhe. Diese ermöglicht nicht nur ein angenehmes Aufstehen, sondern erlaubt es auch die Schuhe, Socken oder Kleidung bei Bedarf leicht wechseln zu können. Zudem bietet der Abstand vom Boden nicht nur einen Schutz gegen Insekten und anderes Getier, sondern isoliert vor allem auch gegen Kälte. Erfahrene Camper, die viel auf Reisen sind, wissen natürlich, dass gerade gegen den Erdboden die beste Abschirmung vorzunehmen ist und umgehen diese Problematik durch die höhere Lagerung der Schlafstätte. Gleichzeitig bietet sich so die Möglichkeit den Stauraum passend auszunutzen um entweder Vorräte oder Kleidung dort geschützt zu lagern. Beim Einsatz ohne Zelt oder andere Überdachung freuen sich am Tage zudem Haustiere über den derartig beschatteten Liegeplatz.

AngebotBestseller Nr. 1
Blukar Campinglampe Wiederaufladbar,Camping Laterne, 3000K Warmweiß Licht, Helligkeit...*
  • 🏕【Superhelles Warmes Licht】Die Campinglampe verwendet hochwertige LED-Lampenperlen, die...
  • 🏕【3 Lichtmodi】Campingleuchten mit drei Lichtmodi - hohe Helligkeit, niedrige Helligkeit,...
  • 🏕【USB Wiederauflabar】Eingebauter 2600-mAh-Akku mit hoher Kapazität, kann bei voller...

Für jeden Einsatz geeignet

Aufgrund der einfachen und dennoch stabilen Konstruktion eignen sich Feldbetten natürlich nicht nur als praktisches Nachtlager. Auch als Sonnenliege oder Sitzbank für bis zu drei Personen können sie beim Camping Verwendung finden. Oftmals werden sie auch als Alternative zum Tisch und für Kartenspiele genutzt, um entweder zwei Personen eine mittige Ablagefläche zu bieten oder rundherum Personen im Schneidersitz aufzunehmen. Natürlich können sie zudem auch zu Hause für spontane Übernachtungsgäste oder als praktische Ruheliege Verwendung finden.